Trodox

Tagebuch (von Thilo Bayer)

tx35Nur wenn die Spieler alle vier Dokumente finden können, besteht die Möglichkeit, dass sie den Weg zu einem bedeutenden Schatz finden können.

Diese Kurzgeschichte und gleichzeitig auch Spielanregung soll dem Spielleiter helfen, seine Spieler in ein Abenteuer einzuführen.

Erschienen ist Tagebuch im Trodox 35. Erhältlich über die Trodox Homepage oder im Shop der Redaktion Phantastik.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Superbia et justitia – Stolz und Gerechtigkeit (von Reinhard Kotz)

tx32-33Der Parlamentsangehörige und Adelige, Sir Arthur Vauldrey ist verschwunden und es liegt an den Spielern, dies aufzuklären.

Das Abenteuer, nach Motiven der Kurzgeschichten „Vaudreys Verschwinden“ und „Das schlimmste Verbrechen der Welt“ von G.K. Chesterton, bietet dem Spielleiter gleich mehrere Vorschläge, wie er seine Spieler in das Abenteuer einführen kann. Sei es ganz klassisch als Beamte von Scottland Yard, Detektive, die für das Parlament arbeiten, oder vielleicht auch einfach nur Urlauber im Dartmoor, die zufällig vom Verschwinden von Sir Arthur erfahren…

Das Abenteuer von Reinhard Kotz wurde in der Doppelausgabe # 32-33 des Trodox abgedruckt und erstreckt sich über 48 Seiten im A4 Format.

Erhältlich direkt auf der offiziellen Trodox Homepage oder bei der Redaktion Phantastik.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Mord in der Rue Morgue (von Nils Rehm)

tx31Dieses im Trodox Nummer 31 erschienene Abenteuer basiert auf der gleichnahmigen Geschichte von Edgar Allan Poe. Es spielt 1844 in Paris, wo ein Doppelmord, der mit besonderer Grausamkeit verübt wurde, die Bevölkerung erschüttert. Der tote Körper einer jungen Frau wurde kopfüber im Kamin gefunden, sie wurde offensichtlich mit Gewalt in den Schornstein gestopft. Die Leiche ihrer Mutter fand man im Hof hinter dem Haus, der Kopf war vom Körper abgetrennt. Wer ist nur zu einem solchen Gewaltverbrechen fähig?

Bezugsmöglichkeiten:

Trodox Homepage
Redaktion Phantastik

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Der Beilmörder aus Altona (von Kathrin & Nils Rehm, Hugo Friedländer)

tx31Dieses Abenteuer beruht auf einem wahren Kriminalfall, der sich im Jahre 1906 in Hamburg ereignet hat.

Den Spielern wird von einem Lumpenhändler zufällig ein Buch angeboten. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um ein Tagebuch eines offensichtlich sehr verzweifelten Menschen. In der letzten Eintragung wird ein Mord angekündigt und es liegt nun an den Spielern, ob sie diese Ernst nehmen und ermitteln.

Das Abenteuer wurde im Trodox #31 abgedruckt. Näheres dazu, sowie Bezugsmöglichkeiten auf der Trodox Homepage und der Redaktion Phantastik Seite.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Trodox #34 – Auf der Spur des Verbrechens

tx34Ausgabe 34 des Trodox mit dem Thema Auf der Spur des Verbrechens beinhaltet folgendes Material für Private Eye:

Der entwendete Brief von Nils Rehm
In diesem Abenteuer, basierend auf der gleichnamigen Geschichte von Edgar Allan Poe, sollen die Spieler den titelgebenden Brief wiederfinden. Sie ermitteln dabei in sehr hohen Kreisen und die Tatsache, dass der Dieb bereits bekannt ist, vereinfacht die Sache nicht wirklich…

Doch das Messer sieht man nicht…
In diesem Kurzszenario können die Spieler als Sicherheitswachebeamte der Wiener Polizei gerade noch den Selbstmordversuch einer jungen Frau verhindern. Ist dies geschafft, gilt es herauszufinden, was sie zu dieser Tat getrieben hat…

Die Wiener Polizei von 1869 bis 1918
Dieses Quellenmaterial ergänzt das oben angeführte Kurzszenario. Es enthält Beschreibungen zu Bekleidung, Bewaffnung etc. der Sicherheitswachebeamten, sowie der verschiedenen Abteilungen der Wiener Polizei dieser Zeit.

Eine klare Empfehlung für Private Eye Spielleiter (und nicht nur, weil zwei Artikel von mir stammen ;-)).

Näheres auf der Trodox Homepage unter aktuelle Ausgabe.

Kategorien: Abenteuer, Empfehlungen, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Das Geheimnis des Dr Lawrence (von Nils und Kathrin Rehm)

TX16Am Beginn des Abenteuers wird ein Mann mit hohem Fieber und schmerzverzerrtem Gesicht von zwei Zechbrüdern gefunden und zur Aufnahme ins King’s College gebracht, wo gerade eine Vorlesung außerhalb der Hochschule stattfindet. Auch die Spielercharaktere haben sich hier im Geleit des jungen Arztes Steven Broadman eingefunden.

Professor John McMartigan referiert gerade über die Bedeutung der medizinischen Wissenschaft für die Bevölkerung. In diesem Moment öffnet sich die Tür und zwei Assistenten tragen den Schwerkranken herein. McMartigan stellt sofort eine Blinddarmentzündung fest, eine Operation ist lebensnotwendig. Während dieser verstirbt der Patient jedoch. Der Professor schreibt die Todesursache und einige Daten zur Person des Toten in sein Notizbuch nieder. Währenddessen untersucht Broadman noch einmal den Leichnam und entdeckt etwas sehr Merkwürdiges. Einige bereits verheilte Narben am Kopf des Toten weisen auf eine schwere Schädelfraktur hin, die unmöglich zu überleben gewesen wäre.

Zu diesem Zeitpunkt beginnt für den Spieler das eigentliche Abenteuer. Ein Fall voller mysteriöser Orte und Personen.

Dieses Abenteuer erschien ursprünglich im Trodox #16. Vielen Dank an die Trodox-Redaktion, daß wir dieses Abenteuer hier zum Nachlesen anbieten dürfen, außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei Nils Rehm für das Cover.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Temps en Afrique (von Nils und Kathrin Rehm)

TX19Durch einen Artikel in der Zeitung „Temps en Afrique“ werden die Spieler auf das mysteriöse Verschwinden zweier französischer Anthropologen aufmerksam.

Da eine hohe Belohnung ausgesetzt wurde, machen sie sich natürlich auf die Suche nach den Beiden zu dem Atoll bei Mayotte…

Das Abenteuer erschien ursprünglich im Trodox #19. Vielen Dank an die Trodox-Redaktion, daß wir dieses Abenteuer hier zum Nachlesen anbieten dürfen, außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei Nils Rehm für das Cover.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Fische (von Jan Christoph Steines)

Tr28An einem verschneiten Dezembertag des Jahres 1892 bittet Lord Benjamin Goodall die Detektive, den entführten Hund seiner Gattin wiederzubeschaffen.

Was sich als ziemlich langweilige Sache anhört, entwickelt sich dann doch noch zu einem sehr spannenden Detektivfall…

Das Abenteuer erschien ursprünglich im Trodox #28. Vielen Dank an die Trodox-Redaktion, daß wir dieses Abenteuer hier zum Nachlesen anbieten dürfen, außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei Nils Rehm für das Cover.

Außerdem ist die gedruckte Ausgabe des Trodox #28 noch bei der Redaktion Phantastik erhältlich.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sturm (von Jan Christoph Steines)

trodox26Dieser Detektivfall von Jan Christoph Steines findet sich in der Ausgabe 26 des Trodox. Er spielt im Jahre 1893 und eignet sich auch bestens für nur einen Spieler plus Spielleiter.

Alles beginnt mit einem Trauerfall für die Charaktere, da der Onkel eines der Detektive, Professor Sebastian Hallerton, erst kürzlich einen tödlichen Unfall erlitt.

Als sein Alleinerbe erhält dieser Detektiv ein beträchtliches Vermögen, welches auch ein Haus auf dem Lande beinhaltet. Und mit der Besichtigung dieses Hauses beginnt für die Spieler das eigentliche Abenteuer, in welchem auch William Shakespeare eine Rolle spielen wird…

„Der Sturm“ vermag durch die Verwendung von realen Begebenheiten zu gefallen.

Das Abenteuer erschien ursprünglich im Trodox #26. Vielen Dank an die Trodox-Redaktion, daß wir dieses Abenteuer hier zum Nachlesen anbieten dürfen, außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei Nils Rehm für das Cover.

Außerdem ist die gedruckte Ausgabe des Trodox #26 noch bei der Redaktion Phantastik erhältlich.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Ein dunkles Geheimnis (von Lars Ulbrich)

TX22Lars Ulbrichs Erstlingswerk „Ein dunkles Geheimnis“ basiert auf der Sherlock Holmes Geschichte „Das gesprenkelte Band“ und spielt im Jahre 1884. Das Abenteuer ist relativ frei angelegt und erfordert somit einiges an Improvisation seitens des Spielleiters.

Der Einstieg erfolgt durch einen Brief an die Spielcharaktere. In diesem bittet eine junge Frau namens Helen Stoner um ihre Hilfe. Stoner’s Schwester verstarb vor zwei Wochen durch einen Herzstillstand, doch die Auftraggeberin der Detektive glaubt nicht an einen natürlichen Tod und fürchtet jetzt um ihr eigenes Leben.

Das Abenteuer erschien im Trodox #22 und kann im pdf-Format auf der offiziellen Trodox Homepage unter „ältere Ausgaben“ heruntergeladen werden. Dafür und für die Bereitstellung des Covers danken wir Nils Rehm vielmals.

Kategorien: Abenteuer, Trodox | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.